Der Monitor meines ASUS Zenbooks hat eine Auflösung von 284 DPI, was im Gegensatz zu herkömmlichen Monitoren sehr viel ist; daher High-Resolution-Display. Jedoch sind so einige Anwendungen noch nicht auf der Höhe der Zeit und können mit solchen Monitoren nicht ordentlich umgehen: Die Texte und Symbole werden viel zu klein dargestellt.

Schriftgröße

Damit in Anwendungen wie Firefox die Texte im Menü, in der Suchleiste und allgemein auf den Webseiten in einer lesbaren Größe dargestellt werden, muss ich folgende Einstellung in die X-Ressouce-Datenbank einfügen:

Xft.dpi:        284

Diese Einstellung muss vor dem Start der Anwendungen geladen werden. Ich erledige das mit xrdb -merge ~/.Xresources in meiner ~/.xsession, aber unter Debian kümmert sich auch /etc/X11/Xsession darum.

True-Type-Schrift im XTerm

Für diese hohe Auflösung habe ich auch keine Bitmap-Schrift gefunden, die im XTerm in einer angenehmen Größe dargestellt wird. Mit der hohen Auflösung werden aber auch True-Type-Schriften nicht mehr pixelig, sondern angenehm lesbar dargestellt, weshalb ich für XTerm in der ~/.Xresources die folgenden Einträge gesetzt habe:

XTerm.*.faceName: DejaVu Sans Mono
XTerm.*.faceSize: 10.0

! you have to set Xcursor.theme otherwise xterm overrides all other
! Xcursor settings
Xcursor.theme: default
Xcursor.size: 52

Größe von graphischen Elementen in Gtk-Anwendungen

In Gtk-Anwendungen sind die Symbole und zum Beispiel die Scroll-Leisten zu klein und schlecht zu bedienen. Damit Gtk die Größen anpasst muss man die Umgebungsvariable GDK_SCALE auf ein ganzzahliges Vielfaches setzen, um das die Abmessungen gegenüber 96 DPI vergrößert werden. Dies kann keine gebrochene Zahl sein, weil man ja beim Darstellen ganze Pixel benötigt.

Mit GDK_SCALE werden aber auch die Schriften um den Faktor vergrößert, weshalb man diese mit der Variablen GDK_DPI_SCALE verkleinern muss. In meine ~/.xsession habe ich daher folgende Zeilen eingetragen:

DPI=284
GDK_SCALE=${$(( DPI / 96.0 + 0.5 ))%.*}
export GDK_SCALE GDK_DPI_SCALE=$(( 1.0 / GDK_SCALE ))

Mir erscheint dieses Vorgehen sehr seltsam, aber ich konnte so Gtk-Anwendungen in einen benutzbaren Zustand bekommen.

Skalierung von Qt-Anwendungen

Für Qt-Anwendungen kann man die Variable QT_AUTO_SCREEN_SCALE_FACTOR=1 setzen, damit Schriften, die Höhe von Eingabefeldern und die Symbole entsprechende der Auflösung angepasst werden.

Mit der Variablen QT_SCALE_FACTOR kann man die Schriftgröße beeinflussen. Als Wert dürfen auch gebrochene Zahlen wie 1.5 verwendet werden.

Weitere Informationen

Archlinux-Wiki.

Art