Ich habe gerade die Option benchmark von cryptsetup entdeckt, die verschiedene Verschlüsselungsparameter für die Festplatte vergleicht:

# cryptsetup benchmark
# Die Tests sind nur annähernd genau, da sie nicht auf den Datenträger zugreifen.
PBKDF2-sha1      1365333 iterations per second for 256-bit key
PBKDF2-sha256    1560380 iterations per second for 256-bit key
PBKDF2-sha512    1230723 iterations per second for 256-bit key
PBKDF2-ripemd160  992969 iterations per second for 256-bit key
PBKDF2-whirlpool  712347 iterations per second for 256-bit key
#  Algorithm | Key |  Encryption |  Decryption
     aes-cbc   128b   690,1 MiB/s  3002,3 MiB/s
 serpent-cbc   128b    88,3 MiB/s   593,2 MiB/s
 twofish-cbc   128b   189,7 MiB/s   371,1 MiB/s
     aes-cbc   256b   509,6 MiB/s  2287,0 MiB/s
 serpent-cbc   256b    92,9 MiB/s   590,3 MiB/s
 twofish-cbc   256b   192,9 MiB/s   374,9 MiB/s
     aes-xts   256b  2605,5 MiB/s  2590,3 MiB/s
 serpent-xts   256b   591,4 MiB/s   567,3 MiB/s
 twofish-xts   256b   364,8 MiB/s   369,2 MiB/s
     aes-xts   512b  2004,1 MiB/s  2012,9 MiB/s
 serpent-xts   512b   591,8 MiB/s   566,9 MiB/s
 twofish-xts   512b   356,0 MiB/s   368,7 MiB/s

Wie man bei den Werten für mein Asus Zenbook sieht, ist aes-xts wesentlich schneller als alle anderen Verschlüsselungsverfahren. Dies kommt durch die Unterstützung von AES durch meines Prozessor:

% cat /proc/cpuinfo
vendor_id   : GenuineIntel
cpu family  : 6
model       : 60
model name  : Intel(R) Core(TM) i7-4720HQ CPU @ 2.60GHz
flags       : … aes …

Wer also mit Festplattenverschlüsselung arbeitet, kann mit cryptsetup benchmark leicht vergleichen, welche Verschlüsselung bei ihm gut läuft. Auf meinem alten iBook G4 war zum Beispiel twofish schneller als AES.