Mein Kommentar zur Lage der Nation, Folge 157:

Zum Thema Banken

Meiner Ansicht nach verschläft die Politik es bei den Banken (wie es bereits bei den Autokonzernen geschehen ist), Anreize und Vorgaben für eine sinnvolle Zukunft zu setzen. Die Computertechnologie gibt es her, dass im innereuropäischen Raum Überweisungen binnen einer Sekunde abgewickelt werden. Elektronisches Zahlen könnte also weg vom alten Kreditsystem (Lastschriften und Zahlungsverpflichtungen) hin zu einem System entwickelt werden, in dem Zahlungen in weniger als einer Sekunde abgewickelt sind. Beim Bäcker bekomme ich per NFC oder QR-Code die IBAN + Betrag + Vorgangskennung, mit meiner Banking-App weise ich diese Zahlung an und sofort bekommt der Bäcker die Meldung seiner Bank »Vorganskennung + Betrag sind gutgeschrieben«.

Für einen Browser könnte man die URL bank:/transfer?iban=…&id=…&amount=… standardisieren, so dass jeder Nutzer seine Bank im Browser hinterlegen kann. Dann kann über die Webseite der Bank oder ein externes Programm die entsprechende Zahlung angewiesen werden und der Webseiten-Betreiber erhält von seiner Bank dann nur noch »Geld ist da«.

Ein solches Verfahren wäre wesentlich datenschutzfreundlicher und würde besser das reale Zahlungssystem nachbilden als das Abbuchungs- und Lastschriftsystem. Und Shopbetreiber müssten ihre Webseite nicht für die Eingabe eines zweiten Merkmals beim Bezahlen umbauen. Das ist Aufgabe der Banken und allein bei denen.

Ebenso gehört der Bankarbeitstag abgeschafft; Überweisungen haben genauso am Wochenende erledigt zu werden. Die Zwei-Tage-Frist für Buchungen von Wertpapiergeschäften gehört abgeschafft – die Zeit braucht keiner mehr, um Papieraktien von Tressoraum 1 in Raum 2 zu tragen.

Die Politik stimuliert die Banken überhaupt nicht, sich für die zukünftigen Anforderungen vorzubereiten und irgendwann kommt das E-Motor-Erwachen und dann muss wieder schnell gehandelt werden.

Stil von LdN

Aus meiner Sicht solltet Ihr Euren Stil beibehalten und auch Eure Meinung sagen, inkl. Bewertung von (Podcast-)Apps und anderen Produketen. Ihr solltet so viele Fakten wie möglich benennen, wie Ihr zu der Meinung gekommen seid. Aber Ihr solltet keine Angst davor haben, Stellung zu beziehen. Denn das ist eine Unart unserer Zeit geworden, dass zu oft versucht wird, unverbindlich zu bleiben, nur um das Gegenüber nicht zu beeinflussen (mit ihm in Resonanz zu treten, nach Hartmut Rosa). Ich mag es lieber, eine Meinung zu hören, die ich nicht teile, als ein Herumeiern, bei dem das Gegenüber nicht zu fassen ist.