Falls jemand die Gelegenheit hat, den Film über M. C. Escher (Trailer) zu sehen: unbedingt tun! Ich habe ihn im Kino gesehen und wer sich für die Bilder von Escher begeistern kann, erfährt in dem Film viel über die Entwicklungsgeschichte von Eschers Werken.

Der Film porträtiert das Leben Eschers mit vielen Worten von ihm und seinen Kindern und zeigt durch sehr treffende Animationen, wie reale Szenen sich zu seinen Bildern entwickelt haben und wie diese sich über die Zeit hin zu dem bekanntesten Motiv seiner späten Werke, der Unendlichkeit, hin entwickelt haben.

Der Film erzählt mit solch einer Leichtigkeit und Gleichmäßigkeit, dass man zum Schluss meint, es könne noch ewig so weiter gehen.