Letzte Woche wurde bei einer Feier erzählt, es gäbe schon Heidelbeeren – recht früh im Jahr, denn ich kenne eher Ende Juli als Heidelbeerzeit. Deshalb haben wir uns heute (11. Juli) zu einem Spaziergang im Wald bei Tröbnitz aufgemacht und auch tatsächlich viele, schöne Heidelbeeren gesehen.

Heidelbeersträucher mit Heidelbeeren Heidelbeersträucher mit Heidelbeeren Heidelbeersträucher mit Heidelbeeren Heidelbeersträucher mit Heidelbeeren

Aber alle, die wir so genascht haben, waren noch sauer und geschmacklos und hingen noch recht fest am Strauch. Es waren auch viele kleine dabei, die noch etwas Zeit zum Wachsen brauchen. Deshalb denke ich, wird es sich erst nächste oder übernächste Woche lohnen, welche zu holen. Und trotzdem trafen wir andere Leute im Wald, die es nicht abwarten konnten, »leckere Heidelbeeren mit Zucker« 🤦 zu essen.

Dafür konnten wir wahnsinnig leckere Waldhimbeeren essen. Den Walderdbeeren, die wir gefunden haben, fehlte aber auch der Geschmack, auch wenn sie groß und leuchtend rot waren.

Himbeeren im Wald

Zeitweise hat uns auch ein schöner Schmetterling auf dem Weg begleitet.

Schmetterling auf einem Waldweg Schmetterling auf einem Waldweg

Art