Hier gibt es zwei Projekte, die den Binärcode eines Programms bis auf das äußerste reduzieren, sodass das Programm noch funktioniert und seine Funktion erfüllt, aber teilweise nicht mehr standardkonform aufgebaut ist.

Das erste Programm soll einfach nur mit dem Wert 42 beendet werden und das zweite soll Hello World ausgeben. Beim ersten schafft man eine Reduktion auf 45 Bytes, für das zweite schafft man 142 Bytes. Dabei lernt man vor allem, wie Programme und das Betriebssystem funktionieren – unter anderem Userspace und Kernelspace – und wie Binärprogramme aufgebaut sind und verarbeitet werden.