Bei Telepolis ist ein interessanter Artikel »Zur Trödelstatistik und R-Wert – Diskussion der Corona Daten« von Florian Nill erschienen, indem er die gleichen Beobachtungen zur Corona-Statistik des RKIs (Dashboard unten rechts) macht wie ich:

  • Das Maximum der Erkrankungen (Personen haben die ersten Symptome) liegt vor dem 23. März als der Lockdown in kraft trat.

  • Die Daten sind ein buntes Durcheinander von Nachmeldungen und Schätzungen.

  • Im Jahre 2020 ist Deutschland nicht in der Lage, ein digitales Meldesystem aufzubauen (noch schlimmer: hat nicht aufgebaut), dass die Fälle zeitnah zeigt und nicht mit einem Verzug von drei und mehr Tagen.

  • Alle Informationen laufen durch eine Art »preußisches Meldewesen«, das Transparenz und Effizienz vermissen lässt.